„In unserem großen Team am UKM ist Platz für Ihr Engagement.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!“

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Enga­ge­ment jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Enga­ge­ment, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.


Für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Pädiatrische Hämatologie und Onkologie –  suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine

Medizinische Fachangestellte (MFA) (gn*)

(*gn=geschlechtsneutral)
teilzeitbeschäftigt mit 50%
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L
Kennziffer: 03682

Ihr Aufgabenbereich:

  • Patientenaufnahme und -entlassmanagement (check-in / check-out) Ambulanz und Tagesklinik
  • Telefondienst
  • Administration
  • Sortierung und Archivierung von Patientenakten im Bereich der Ambulanz
  • Pflege der Aktenordnung / Aktenablage
  • Datenpflege

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur MFA
  • Medizinische Fachkenntnisse
  • Gute EDV Kenntnisse
  • Eine eigenverantwortliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise 
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team, eine strukturierte Einarbeitung sowie sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Darüber hinaus bieten wir eine betriebliche Altersvorsorge.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Rössig, claudia.roessig@ukmuenster.de, Telefon 0251 83-47742.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 30.04.2019. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.karriere.ukmuenster.de.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.